VetCAb-Pilot

Aufbauend auf die erfolgreiche Erarbeitung einer Methodik in der Machbarkeitsstudie sollte nun eine repräsentative Aussage über den Einsatz von antimikrobiellen Arzneimitteln in der Nutztierhaltung in Deutschland insgesamt getroffen werden. Dies sollte in Form einer Pilotstudie ("VetCAb-Pilot") erfolgen. Im Rahmen von "VetCAb-Pilot" wurden erstmals repräsentative Daten gewonnen und die Grundlage für ein kontinuierliches Monitoring geschaffen.
Bei der Studie "VetCAb-Pilot" handelte es sich um eine epidemiologische Querschnittsstudie, die auf einer freiwilligen Teilnahme von Tierärzten und Landwirten basiert. Die Teilnehmer stellten Informationen zur Anwendung von antimikrobiell wirksamen Arzneimitteln in ihrem Betrieb bzw. zur Abgabe von antibiotischen Arzneimitteln an die von ihnen betreuten Betriebe (Anwendungs- und Abgabebelege) rückwirkend für das gesamte Kalenderjahr 2011 zur Verfügung. Diese Informationen wurden anschließend von den Projektbeteiligten bearbeitet und ausgewertet. Es wurden deutschlandweit Teilnehmer für die Studie rekrutiert, so dass ein für Deutschland repräsentatives Bild entstanden ist. Die Datenerhebung erfolgte von Juni 2011 bis März 2012.
Insgesamt wurden knapp 70.000 Datensätze aus über 2.000 Nutztierhaltungen erfasst. Es wurde dokumentiert, welche Antibiotika an welche Tierarten wie oft abgegeben bzw. verabreicht wurden. Untersucht wurde der Arzneimitteleinsatz bei Masthähnchen sowie in der Schweine- und in der Rinderhaltung.
 

Kontakt

Rekrutierung der Teilnehmer, Datenerfassung, Auswertung:

Tierärztin Svetlana Kasabova
Tel.: +49 (0)511-953-7959

Svetlana.Kasabova@tiho-hannover.de