Studiendesign

Bei dem Projekt "VetCAb-Sentinel" handelt es sich um eine Longitudinalstudie, in der kontinuierlich von gleichen Betrieben Daten zum Antibiotikaeinsatz beim Lebensmittel liefernden Tier repräsentativ für Deutschland erfasst werden sollen.
"VetCAb-Sentinel" basiert auf freiwilliger Teilnahme von Tierärzten und Landwirten. Die Teilnehmer stellen Informationen zum Antibiotikaeinsatz in Form von z.B. Anwendungs- und Abgabebelegen ab dem Kalenderjahr 2012 bzw. 2013 zur Verfügung.
 
Diese Daten werden dann von Projektmitarbeitern in die eigens für das Projekt vom Institut für Biometrie, Epidemiologie und Informationsverarbeitung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover vorgehaltenen Datenbank übertragen. Alle Daten werden unter Einhaltung der Vorgaben der Datenschutzgesetze pseudonymisiert erhoben, d.h. persönliche Daten werden ausschließlich mit Codes erfasst, Namen und Anschriften sind davon strikt getrennt und dienen ausschließlich der Kontaktaufnahme mit den Studienteilnehmern.
Schwerpunkte der Auswertung sind, neben der Betrachtung der Verbrauchsmengen von Arzneimitteln bzw. einzelnen Wirkstoffen mit antimikrobieller Wirkung je Tierart und Region, vor allem die Ermittlung der Anzahl der Anwendungen je Wirkstoff, Tier und Tag (Einzelgaben) sowie die Berechnung der Behandlungshäufigkeit je Tier im Bestand (Therapiehäufigkeit), wodurch die Abschätzung des durchschnittlichen Antibiotikaeinsatzes je Tier in einem Betrieb, einer Region oder über ganz Deutschland ermöglicht wird.
 
 

Kontakt

Rekrutierung der Teilnehmer, Datenerfassung, Auswertung:

Tierärztin Svetlana Kasabova
Tel.: +49 (0)511-953-7959

Svetlana.Kasabova@tiho-hannover.de